Termine - was ist geplant?


AEHAM AHMAD ist ein palästinensisch-syrischer Pianist. Internationale Bekanntheit erlangte er 2014/2015 durch seine öffentlichen Auftritte im Flüchtlingslager Jarmuk – als „Pianist in den Trümmern“ während des Bürgerkriegs in Syrien. Inzwischen lebt Ahmad als Flüchtling in Deutschland.

 

Zur Internationalen Frankfurter Buchmesse im Oktober 2017 erschien seine Autobiografie „Und die Vögel werden singen“, verlegt und bestellbar im S. Fischer Verlag (ISBN 978-3-10-397317-4).

 

 Wenn Sie Aeham Ahmad live erleben wollen, finden Sie hier eine Übersicht mit Terminen von Konzerten und Lesungen.

 


  • Plenumssitzung jeden 2. & 4. Donnerstag im Monat