Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Oberhausen gegen Rassismus.

Aeham Ahmad in Oberhausen.




 

 

Am 27. Mai gibt es ein Benefizkonzert mit Aeham Ahmad samt einer Lesung aus seinem Buch. Ahmad ist syrisch-palästinensischer Pianist, der 2014/15 mit seinen ergreifenden Auftritten in den Ruinen Yarmouks (ein Viertel von Damaskus) weltberühmt wurde. Mit seiner Musik der Hoffnung gegen Terror und Krieg verlieh er vielen Mut und eine Stimme. Nachdem der IS ihn mit dem Tode bedrohte und sein Klavier verbrannte musste er fliehen. Nach seiner Flucht über das Mittelmeer (Lesbos) und die Balkanroute lebt er heute in Deutschland und erzählt seine Geschichte. Seine Kunst ist inspiriert von Beethoven und Bach und bildet eine faszinierende Melange aus europäischer Klassik und arabischen Klängen. Mit seinen selbstkomponierten Stücken und gesungenen Balladen verarbeitet er seine Erlebnisse, will Hoffnung erzeugen und zum Aufbau einer Welt des Friedens beitragen. Dafür erhielt er 2015 den internationalen Beethovenpreis für Menschenrechte.


Suchst Du noch ein

Geschenk? 

Wie wäre es mit unserer

tollen WiO Tasse!